Bitcoin (BTC)Kryptowährung

Kann man mit Bitcoin und Dogecoin noch Millionen verdienen

Fin-Toward

Die kurze Antwort lautet: Ja. Aber es könnte viel länger dauern, als Ihnen vielleicht lieb ist. Wenn Sie weniger als 2.000 Dollar in Bitcoin ( BTC -1,25 % ) investiert hätten, als der Handel damit begann, wären Sie jetzt Millionär. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie Ihre digitalen Coins behalten haben.

Der Kauf von Dogecoin ( DOGE 0,12 % ) hätte Sie ebenfalls zum Millionär machen können. Eine Investition von weniger als 2.800 Dollar in die digitalen Token Ende 2013 wäre jetzt 1 Million Dollar wert.Aber, wie das alte Sprichwort sagt, ist das alles Schnee von gestern. Können Sie durch Bitcoin und Dogecoin immer noch zum Millionär werden?

Der Schlüssel zum Erfolg

Um die Wahrscheinlichkeit eines zukünftigen Erfolges zu bestimmen, ist es wichtig, die Schlüssel für den bisherigen Erfolg von Bitcoin und Dogecoin zu verstehen. Es gibt zumindest einen gemeinsamen Nenner für die beiden Kryptowährungen – ihre Neuerscheinung.

Bitcoin war die erste Kryptowährung der Welt. Das Konzept einer Blockchain (und sogar das Wort “Blockchain” selbst) gab es vor Bitcoin nicht.Dogecoin hatte eine andere Art von Neuheitsfaktor. Er wurde als lustige Alternative zu Bitcoin geschaffen. Der Shiba-Inu-Hund auf dem Dogecoin-Logo wurde zu einem beliebten Internet-Memé.

Tweets und Unterstützung von Elon Musk trugen stark zur Popularität von Dogecoin bei. Musk besitzt Dogecoin persönlich, ebenso wie Bitcoin und Ethereum ( ETH -2,14% ).Die Neuheit hat jedoch nur eine begrenzte Reichweite. Beide Kryptowährungen wurden auch über den reinen Handel hinaus angenommen.

Bitcoin ist in dieser Hinsicht der mit Abstand größte Gewinner. Er wird von mehr als 15.000 Unternehmen als Zahlungsmittel akzeptiert. Einige Anleger betrachten ihn als Inflationsschutz.Dogecoin wird von Händlern nicht so häufig akzeptiert wie Bitcoin. Allerdings hat die Kryptowährung in den letzten Monaten mehr Unterstützung erhalten. Sie wird auch für Tipps auf Reddit und Twitter verwendet.

Aktuelle und zukünftige Herausforderungen

Die aktuellen und künftigen Herausforderungen für Bitcoin und Dogecoin stehen in direktem Zusammenhang mit den Schlüsselfaktoren für ihren bisherigen Erfolg. Beide sind nicht mehr die glänzenden neuen Währungen, die sie einmal waren. Der Neuheitsgrad hat bei beiden abgenommen.

Sicher, Bitcoin bleibt die größte Kryptowährung, gemessen an der Marktkapitalisierung. DogeCoin rangiert unter den Top 10. Allerdings gibt es viele digitale Währungen, die darum wetteifern, “der nächste Bitcoin” zu werden. Und DogeCoin ist mit mehreren rivalisierenden Meme-Coins konfrontiert. Shiba-Inu-Befürworter nennen den Token sogar den “Dogecoin-Killer”.

Noch wichtiger ist, dass der reale Nutzen von Bitcoin und Dogecoin übertroffen wird. Die Blockchain von Ethereum hat beispielsweise den Weg für nicht-fungible Token (NFTs) und eine Welle neuer Kryptowährungen geebnet. Viele der beliebtesten digitalen Währungen, die heute auf dem Markt sind, basieren auf der Ethereum-Plattform.

Sogar der Status von Bitcoin als beste Kryptowährung zur Absicherung gegen Inflation könnte in Frage gestellt werden. Eine kürzlich von Forschern der Universität Sydney und der Macquarie University durchgeführte Studie legt nahe, dass Ethereum ein noch besserer Inflationsschutz sein könnte als Bitcoin.

Immer noch millionenschwer?

Weder Bitcoin noch Dogecoin haben einen so einfachen Weg in die Zukunft wie in der Vergangenheit. Bedeutet das, dass die beiden Kryptowährungen nicht immer noch Millionäre machen? Nicht unbedingt.

Jeder Vermögenswert hat zumindest theoretisch das Potenzial, 1 Million Dollar zu verdienen. Dazu muss man allerdings einen außergewöhnlich hohen Anfangsbetrag investieren und/oder sehr lange warten, bis es soweit ist.

Unter diesem Gesichtspunkt könnten sowohl Bitcoin als auch Dogecoin auf lange Sicht zum Millionär werden. Rechnen Sie jedoch nicht damit, dass eine der beiden Kryptowährungen eine Anfangsinvestition von weniger als 2.800 Dollar innerhalb der nächsten zehn oder sogar 30 Jahre in 1 Million Dollar verwandelt.

You may also like

Comments are closed.