Bitcoin (BTC)Kryptowährung

5 Tipps zur Anmeldung bei einer Kryptobörse

Das Investieren in Kryptowährungen ist beliebter denn je. Wenn Sie bereit sind, Kryptowährungen zu kaufen, ist der beste Weg, dies über eine Kryptobörse zu tun.

Auch wenn die großen Kryptowährungsbörsen in der Regel einen unkomplizierten Anmeldeprozess haben, kann er dennoch anders sein, als Sie es gewohnt sind. Es ist nicht ganz so, als würden Sie ein neues Bankkonto eröffnen oder eine Kreditkarte beantragen.

Wenn Sie ein paar Tipps befolgen, können Sie die richtige Börse auswählen und wissen genau, was Sie bei der Anmeldung erwartet.

  1. Wählen Sie eine Krypto-Börse mit den von Ihnen gewünschten Funktionen – und guter Sicherheit

Da Kryptowährungen immer beliebter geworden sind, gibt es auch immer mehr Möglichkeiten, sie zu kaufen. Das Wichtigste, worauf man bei einer Kryptobörse achten sollte, ist die Sicherheit. Jeder möchte sicher sein, dass seine Krypto-Gelder und das eingezahlte Bargeld sicher sind.

Viele Krypto-Börsen haben Sicherheitsseiten im Internet, auf denen erklärt wird, wie sie ihre Kunden schützen. Es ist auch gut zu prüfen, ob es bei einer Börse in der Vergangenheit zu Zwischenfällen gekommen ist, z. B. zu Datenschutzverletzungen.

Hier sind weitere Merkmale, auf die Sie bei der Suche nach einer Krypto-Börse achten sollten:

Auswahl an Kryptowährungen: Einige Börsen bieten Dutzende von Kryptowährungen an, während andere nur einige wenige im Angebot haben. Wenn Sie in viele Arten von Kryptowährungen investieren möchten, sollten Sie eine Börse mit vielen Optionen wählen.

Bildungsinhalte: Mehrere beliebte Börsen bieten hochwertige Bildungsinhalte und Nachrichten an. Das ist sehr nützlich, egal ob Sie neu in der Kryptowährungsbranche sind oder schon einige Erfahrung haben.

Design: Der Krypto-Handel wird viel einfacher, wenn Sie sich bei einer Börse anmelden, mit der Sie sich wohlfühlen. Sie können zwar nicht alles sehen, bevor Sie sich anmelden, aber Sie können sich die Plattform einer Börse anschauen und sehen, was die Kritiker darüber sagen.

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Börse in Ihrer Region verfügbar ist

Eine der Schwierigkeiten bei der Suche nach einer Krypto-Börse ist, dass sie alle ihre eigenen geografischen Einschränkungen haben. Einige Börsen sind in den Vereinigten Staaten nicht verfügbar. Binance ist zum Beispiel die größte Börse der Welt, aber sie ist für US-Kunden nicht verfügbar. Es gibt jedoch eine separate, eingeschränktere US-Plattform, Binance.US.

Es gibt auch Kryptobörsen, die in den Vereinigten Staaten operieren können, aber nur in bestimmten Staaten. Diese Art von Einschränkungen kann frustrierend sein, vor allem, wenn Sie sich bei einer Börse angemeldet haben, nur um zu erfahren, dass sie keine Kunden in Ihrer Region bedient.

Wenn Sie eine Börse gefunden haben, die Ihnen gefällt, prüfen Sie, wo sie tätig sein darf, um zu sehen, ob Sie ein Konto eröffnen können. Sie können auch speziell nach Börsen suchen, die in Ihrem Wohnort zugelassen sind.

  1. Seien Sie bereit, Ihre Identität zu verifizieren

Wenn Sie ein Krypto-Börsenkonto einrichten, müssen Sie einen Identitätsprüfungsprozess durchlaufen. Dies wird in der Regel als “KYC” bezeichnet, was für “Kenne deinen Kunden” steht. Finanzdienstleister müssen dies tun, um sicherzustellen, dass sie nicht für illegale Aktivitäten wie z. B. Geldwäsche verwendet werden.

Die meisten Börsen fragen nach Ihrem Geburtsdatum, Ihrer Sozialversicherungsnummer und Ihrer Adresse, um Ihre Identität zu überprüfen, sowie nach einem Scan eines gültigen amtlichen Ausweises. Möglicherweise müssen Sie auch ein Selfie machen.

Halten Sie diese Informationen und einen gültigen Ausweis bereit, damit Sie die Identitätsprüfung ohne Probleme bestehen können.

  1. Richten Sie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ein

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) ist ein Sicherheitsmerkmal, das so gut wie jede große Kryptobörse anbietet. Bei einigen ist sie optional, bei anderen müssen Sie sie verwenden.

Mit 2FA sind zwei verschiedene Arten der Authentifizierung erforderlich, um auf Ihr Konto zuzugreifen. Ihr Passwort ist eine Form der Authentifizierung und die zweite ist oft ein Code, der an Ihr mobiles Gerät, Ihre E-Mail-Adresse oder an eine von Ihnen verwendete Authentifizierungs-App gesendet wird.

Mit 2FA ist es viel schwieriger für jemanden, unbefugten Zugang zu Ihrem Konto zu erhalten. Auch wenn sie optional ist, lohnt es sich, sie zu verwenden, um eine zusätzliche Sicherheitsebene zu schaffen.

  1. Erwarten Sie nicht, dass Sie sofort mit dem Handel beginnen können

Es ist aufregend, mit dem Handel von Kryptowährungen zu beginnen, aber es kann sein, dass Sie ein paar Stunden oder sogar Tage warten müssen, bevor Sie damit beginnen können.

Der Prozess der Identitätsüberprüfung findet nicht immer sofort statt. Während viele Börsen dies innerhalb von Minuten oder Stunden erledigen können, kann es auch länger dauern.

Möglicherweise müssen Sie auch erst Geld auf Ihr Konto einzahlen, bevor Sie Kryptowährungen kaufen können. Wenn Sie dies mit einer Banküberweisung tun, dauert der Vorgang oft mehrere Werktage. Je nach Börse kann es schnellere Wege geben, Kryptowährungen zu kaufen, aber Banküberweisungen sind in der Regel die billigste Option.

Obwohl die Anmeldung bei einer Krypto-Börse nicht allzu schwierig ist, kann sie sich ein wenig fremd anfühlen, wenn man sie noch nie gemacht hat. Die oben genannten Tipps können den Prozess für Sie schneller und einfacher machen.

You may also like

Comments are closed.